CW – Kurs on air

Einige Enthusiasten treffen sich eine Stunde vor der eigentlichen Ausbildung und üben für die Zusatzprüfung zum Amateurfunkzeugnis.
Werner, DK3WM, ist mit großem Engagement der Ausbilder. Seine Erfahrungen als passionierter Telegraphist sind zu spüren, wenn er erklärt und mit uns geduldig übt.
Da wir alle die Verkehrsverhältnisse in Kassel und Umgebung kennen und die Strecke von Vellmar nach Baunatal abends immer prall gefüllt ist, wurde der CW-Kurs kurzerhand auf 10m verlegt.

Es ist schon eine ziemliche Umstellung, vom kristallklaren Ton in der stillen Atmosphäre des Übungsraumes auf reale HF-Verhältnisse. Da ist noch mehr Konzentration gefragt und man muss sich daran gewöhnen, dem Ton zu folgen und ihn herauszuhören. Letztlich ist es ja sowieso das, was man später machen will.

Auf 70cm treffen wir uns am Dienstag 18:00 Uhr und hier finden die Absprachen statt. Das 10m-Band (ca. 28.028 MHz) trägt dann die Testaussendungen in die Welt und wir schreiben schwitzend mit. Wir finden, dass diese Betriebsart uns gerade in schlechten Sonnenzeiten oder auch unterwegs sehr gute Möglichkeiten bietet, mit einfachem Equipment, gut DX-Verbindungen zu machen. Mal sehen, wann es für die Zusatzprüfung reicht.