hamnet_banner.jpg

Ausbildung.Tafel

Wie jeden Dienstag um Sieben Uhr treffen wir uns im AFZ zur Ausbildung. Vorher will aber diesmal Rainers, DF1FRW, neues GT-3TP mit den lokalen Frequenzen programmiert werden. Daily-Build von Chirp wird frisch heruntergeladen und angeworfen. Nach kurzer Irritation findet Hendrik, DL1HX, ("TP" überlesen), den richtigen Typ "BF-F8HP" und kopiert die Frequenzlisten. Wusste gar nicht, dass man die auch blockweise kopieren kann. Aufgespielt und die Kiste läuft.

Die Nummer 1 auf der Wunschliste der Funkamateure ist das Land, in dem bisher nur ein georgischer Funkamateur in 2002 für einige Tage unter dem Rufzeichen P5/4L4FN Funkbetrieb machen durfte. Zähe Verhandlungen wurden damals von amerikanischen und finnischen Funkamateuren, die geschäftlich mit Nordkorea zu tun hatten, massiv unterstützt.

 

Lange schon wünschte man im OV einen Besuch des Heinz Nixdorf Museums in Paderborn. Dem Wunsch entsprechend organisierte Hendrik, DL1HX, eine Gruppenführung 'Kuchen und Technik'. Auch außerhalb der OVe gab es einige Resonanz. Neun Uhr war Abfahrt in Kassel verabredet und man fand sich mobil über Relais oder direkt. Die Autobahn war frei und so gelangten wir ohne Verzögerungen nach Paderborn. Schließlich trafen sich 17 OM, SWL einige Gäste,Interessierte, Familien mit Kindern im großzügigen Foyer des Museums. Schon hier war zu erkennen, was für eine ungeheure Spannbreite an Exponaten und Themen vom Museum beherbergt wird. Von der Tontafel bis zum modernen Computerspiel, viel Geschichte und Geschichten. Gleich musste der Roboter am Eingang Zeichnungen von den Kindern anfertigen.

Prototyp Drallrad

Eine weitere Folge aus der Sendereihe Faszination Amateurfunk ist  online gestellt worden. Hier geht es ins Labor der AMSAT DL wo ein Satellit der Baureihe P3-E auf seinen Transit in den Orbit wartet. Hier ist die Labortür.

 

 

 

 

Abb: Prototyp des Drallrads zur Lageregelung